Publikationen

Pfeiffer, Michel (2019) Digitale Bilder – Was darf, was kann bleiben? S. 123-139 in: E. Schöggl-Ernst, T. Stockinger & J. Wührer (Hg.) Die Zukunft der Vergangenheit in der Gegenwart. Archive als Leuchtfeuer im Informationszeitalter (Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 71), Böhlau, Wien. Online verfügbar unter: ISBN 978-3-205-23232-2

Pfeiffer, Michel (2019) Digitale Bilddaten. Wie lässt sich „Bildqualität“ definieren und messen? in: Team Lichtbild (Hg.) Fotografie und digitale Langzeitarchivierung. (Handreichung 5 im Rahmen des Interreg-Projekts „Lichtbild. Kulturschatz Historische Photographie“), Bozen. Online unter: https://www.lichtbild-argentovivo.eu/images/dateien-hp/Handreichung_5_dt_PDF-A.pdf

Pfeiffer, Michel (2015) Wie können Bildbestände bewertet werden? Auswahl-, Erhaltungs- und Vermittlungsstrategien im Rahmen von Digitalisierungsprojekten. In: Zeithistorische Forschung H2, S. 317-325. Online verfügbar unter http://www.zeithistorische-forschungen.de/2-2015/id=5233.

Pfeiffer, Michel (2014): Rätische Malerei und Grafik digitalisiert im HTW-Kompetenzzentrum. In: Wissensplatz, Ausgabe 1/2014, S. 9–10. Online verfügbar unter http://www.htwchur.ch/services/veroeffentlichungen/htw-magazin-wissensplatz.html.

Pfeiffer, Michel (2013): Visuelle Überlieferungsbildung – Neue Sammlungs- und Bewertungsperspektiven oder nur alter Wein in neuen Schläuchen? In: Ziehe, Irene; Hägele, Ulrich (Hg.): Fotografie und Film im Archiv. Sammeln, Bewahren, Erforschen. Münster: Waxmann (Visuelle Kultur – Studien und Materialien, 6), S. 129–140.

Pfeiffer, Michel (2013): Die Verantwortung nicht an Adobe abgeben. Nachgefragt: Strategien zur Langzeiterhaltung digitaler Daten im privaten Bereich. In: Südostschweiz, 17. Juli 2013, S. 7.

Pfeiffer, Michel (2013): Digitale Sicherung von Kulturgütern. «Digitalisieren» als Weiterbildungsangebot mit beruflichen Perspektiven. In: Südostschweiz, 30.3.2013.

Pfeiffer, Michel (2013) Schwerpunkt Digitalisieren – ein neues Schweizer Weiterbildungsangebot In: Rundbrief Fotografie – Sammeln Bewahren Erschliessen Vermitteln, Vol. 20., H. 1, N.F.77, S. 43-46.

Pfeiffer, Michel (2012): Visual History: transmediale Lösungsansätze zur Provenienzerforschung ephemerer Filmdokumente, am Fallbeispiel »HaWei«. In: Erker, Linda; Salzmann, Alexander; Dreidemy, Lucile; Sabo, Klaudija (Hg.): Update! Perspektiven der Zeitgeschichte. Zeitgeschichtetage 2010. Innsbruck: Studienverlag, S. 388–396.

Pfeiffer, Michel (2011): Theoretische Grundlagen zur Bewertung visueller Kulturgüter. Sammlungsstrategien und Bewertungskriterien in Gedächtnisinstitutionen. Diss. Betreut von Gerhard Jagschitz und Oliver Rathkolb. Wien. Universität Wien, Institut für Zeitgeschichte.

Pfeiffer, Michel (2010): Digitalisierung im musealen Umfeld – Perspektiven für Regional- und Lokalmuseen, Publikation zum 18. Steirischen Museumstag.

Pfeiffer, Michel (2007): Bibliothekarische Herausforderung: Fotografie. Eine Analyse des fotografischen Sammlungsbestands der Stadt- und Kantonsbibliothek Zug. In: Rundbrief Fotografie – Sammeln Bewahren Erschliessen Vermitteln, Jg. 14, H. 4, S. 5-10.

Pfeiffer, Michel (2006): Der Bildbestand der Stadt- und Kantonsbibliothek Zug. Masterthese betreut von Univ. Prof. Dr. Gerhard Jagschitz. Krems. Donau Universität Krems, Zentrum für Bildwissenschaften.

Editorial

Tagungs- und Workshopbeiträge

Berlin, 8.4.2019. Workshopbeitrag: Ordnungen der Bilder. Fotoalben und (museale) Praktiken. Museumsakademie Graz, Workshop in Kooperation mit dem Museum der Dinge, Berlin.

Innsbruck, 21.2.2019. Tagungsbeitrag. Wie lässt sich „Bildqualität“ definieren und messen? Interregprojekt Fotografie und digitale Langzeitarchivierung.

Wien, 2016. Tagungsbeitrag; Die Zukunft der Vergangenheit in der Gegenwart. Archive als Leuchtfeuer im Informationszeitalter

Berlin, 2012. Tagungsbeitrag; Fotografie und Film im Archiv. Referat: «Theoretische Grundlagen zur Bewertung visueller Kulturgüter».

Wien, 2011. Galerie Belvedere, Research Center, im Rahmen zum Monat der Fotografie, Referat:«Pencil of Future Transmedialisierung visueller Kulturgüter.»

Wien, 2010. Zeitgeschichtetage 2010, Panel 35 «Orphan Films» als Herausforderung der Visual History, Referat: «Provenienzforschung ein unlösbares Problem?»

Leoben, 2010. Workshopleitung zur EDV-Inventarisierung und Digitalisierung von Museumsobjekten «Digitalisierung im musealen Umfeld – Perspektiven für Regionalmuseen», Musis 18. Steirischer Museumstag.

Wien, 2009. Wissensmanagement mit «Citavi», Workshop zur Einführung der Literatur- und Wissensorganisationssoftware beim Institut der Zeitgeschichte der Universität Wien.

Zug, 2008. Ausstellungseröffnung «Kirsch und Kohle: Private Blicke auf die Arbeitswelt», Referat: «Vom Abbild zum kollektiven Gedächtnis – Ein fotohistorischer Zugang zur Funktion und Bedeutung der Fotografie».